Luftbefeuchtung FINESTFOG mit geringem Energiebedarf

Wirtschaftlich Luft befeuchten

Mit geringstem Energieaufwand befeuchten und zugleich kühlen.

FINESTFOG Luftbefeuchtung zerstäubt über hohen Druck (80 bar) Wasser zu hochfeinen Aerosolen, die rasch von der Luft aufgenommen werden. Der Energiebedarf beschränkt sich auf die Motorleistung der Hochdruck-pumpen und ist äußerst gering: Er liegt zwischen nur 0,5 und 3,0 kW pro Stunde Dauerbetrieb (abhängig von der Pumpengröße).


Das Zerstäuben versetzt Wasser vom flüssigen in den gasförmigen Zustand. Dieser Aggregatswechsel benötigt Energie, die er der Umgebungsluft entzieht – die Luft kühlt ab (adiabate Kühlung). Dieser Effekt wird vermehrt genutzt, um hohe Temperaturen in Produktionshallen zu reduzieren.

Hier dient Luftbefeuchtung dazu, Temperaturspitzen zu senken – und das mit minimalem Energieaufwand. So können Kühlanlagen effektiv unterstützt und zu Spitzen-lastzeiten hohe Energiebeträge eingespart werden.
In bestimmten Fällen kann adiabate Kühlung eine kon-
ventionelle Klimaanlage sogar ersetzen.

Energieverbrauch

90 % Energieersparnis: Mit hohem Druck zerstäuben die FINESTFOG Einstoffdüsen pures Wasser ohne Tragluft. Der Umweg über teure Druckluftkompression, Ventilatoren oder sonstige Hilfsmittel entfällt.

Zum Vergleich: Es werden 100 Liter Wasser in der Stunde zerstäubt. Eine FINESTFOG Hochdruck-Anlage benötigt dazu nur ca. 0,5 kW Motorleistung. Zweistoffdüsen (Wasser + Druckluft) verbrauchen für dieselbe Befeuchtungsleistung schon ca. 7,6 kW. Ein Dampf-Luftbe-feuchter müsste sogar ca. 80 kW Strom aufwenden.