Zentrale Luftbefeuchtung FINESTFOG
Luftbefeuchter für Zentrale Lüftungsanlagen
Luftbefeuchter Kanal in Befeuchterkammer
Luftbefeuchter Düsenstock in zentraler Lüftung
Luftbefeuchtung für große Klimaanlagen von FINESTFOG

Hochdruck-Luftbefeuchtung
für zentrale Lüftungsanlagen

Konstante Klimakontrolle in RLT-Anlagen.

 
1 / 5
 
FINESTFOG Kanalbefeuchtung macht Schluss mit Problemen, für die das Befeuchten in RLT-Anlagen berüchtigt ist: hoher Energieverbrauch, großer Wartungsaufwand, mangelnde Hygiene.

Eingesetzt in zentralen Lüftungsanlagen, kombiniert FINESTFOG Hochdruck-Luftbefeuchtung die einzigartigen Innovationen der FINESTFOG Hygienetechnik mit den Vorzügen der FINESTFOG Direkt-Raumbefeuchtung.
  • +Klima-Sollwerte exakt herstellen

    FINESTFOG Kanalbefeuchtung arbeitet regelgenau. Die Steuerung mit integrierter Siemens SPS und übersichtlichem Touchscreen empfängt das Regelsignal, wandelt es in eine siebenstufige Kaskadenschaltung um und dosiert die Befeuchtung in der RLT-Anlage. Dort zerstäuben die patentierten FINESTFOG Hochdruckdüsen das Wasser ohne Nachtropfen zu einem hochfeinen Feuchtenebel. Ihre unterschiedlichen Auslassgrößen passen die Befeuchtung jedem Bedarf an. So wird die gewünschte Luftfeuchtigkeit exakt erreicht.
  • +Wartungsaufwand/-kosten senken

    Luftwäscher wälzen das nicht verdunstete Wasser immer wieder um – mit allen Nachteilen für die Hygiene: Chemiezusatz, hohe Abschlämmraten, aufwendige UV-Desinfektion und sehr großer Wartungsaufwand. FINESTFOG hält den Kondensat-Anteil niedrig, und es wird nur frisches Reinstwasser aus der FINESTFOG Umkehrosmose-Anlage verwendet. Der periodische Spülzyklus und die integrierte UV-Entkeimung runden das Hygienekonzept der FINESTFOG Kanalbefeuchtung ab.
  • +Energieaufwand minimieren

    Dampfluftbefeuchter sind bekannt für ihren hohen Energiebedarf. Aber auch Luftwäscher haben durch die benötigten Umwälzpumpen eine hohe Leistungs-aufnahme. FINESTFOG Luftbefeuchtung spart Energie. Frequenzgeregelte Pumpen, Kaskadenschaltung und ein hoher Wirkungsgrad lassen die Energiekosten im Vergleich zu anderen Systemen deutlich sinken.
  • +Hygienesicherheit gewinnen

    FINESTFOG Hochdruck-Luftbefeuchtung für den Einsatz in RLT-Anlagen ist VDE- und CE-geprüft. Sie entspricht der VDI 6022 Blatt 1 und Blatt 6 und besitzt seit 2004 ein anerkanntes Hygienezertifikat durch die GBA Hamburg. Sie entspricht der FINESTFOG Direkt-Raumbefeuchtung, die das Prüfzeugnis »Optimierte Luftbefeuchtung« und das »GS Prüfzeichen« besitzt und durch die DGUV und BG ETEM zertifiziert ist.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • Wasseranschluss
    ½" Innengewinde mit Absperrhahn
  • Wassereingangsfilter
  • Enthärtungsanlage
  • Salzbehälter
  • Abwasseranschluss
  • Umkehrosmose-Anlage
  • Drucktank
  • Hochdruck-Luftbefeuchtung
  • Magnetventile: Befeuchtung
  • Magnetventile: Entlastung
    und Spülung
  • Hochdruckleitung Stufe 1–3
  • Düsenstöcke
  • Tropfenabscheider (bauseits)

Die Steuerung (Kanal)

Luftbefeuchter Zentraleinheit für Luftbefeuchtung in Zuluftanlagen
FINESTFOG legt großen Wert auf hochwertige Steuerungen. Nur Teile namhafter Hersteller wie Siemens oder Eaton-Möller finden Einzug in die Schaltschränke. FINESTFOG Steuerungen werden in zwei Versionen angeboten:

Eaton-Möller – die Steuerung für die vollautomatische Regelung und eine maximale Befeuchtungsleistung von 780 Litern pro Stunde. Ausgestattet mit Eaton-Möller PLC, Bedien-Display und Frequenzumformer.

Siemens S 7 – die FINESTFOG Steuerung mit dem größten Bedienkomfort, ausgestattet mit einer Siemens SPS S7. Das SIMATIC HMI KP 700 Touch Panel (Größe 7") zeigt sämtliche Betriebsparameter an. Unter anderem ist die Steuerung mit einem Datenlogger, einem Betriebsstundenzähler pro Zone, einer Trendanalyse und zahlreichen weiteren Zusatzfunktionen ausgestattet. Von der Datenübertragung auf eine GLT bis zur Fernüberwachung ist vieles möglich. Fragen Sie unsere Spezialisten nach den Ausstattungsvarianten.

Beide Steuerungen für die Kanalbefeuchtung wandeln das eingehende Regelsignal der GLT in eine siebenstufige Kaskadenschaltung um. Dadurch werden ein hoher Wirkungsgrad und eine exakte Regelgenauigkeit erzielt.

Die Pumpe (Kanal)

Hochdruckpumpe Luftbefeuchtung FINESTFOG
Die Hochdruckpumpe erzeugt einen gleichmäßigen Druck (80 bar) und versorgt die einzelnen Zonen mit dem unter Druck gesetzten Wasser. Die Pumpen sind in Leistungsgrößen von 120 bis 780
Litern pro Stunde erhältlich. Über den Drucksensor und den Frequenzumformer wird die Drehzahl des Motors und der Pumpe geregelt. Die Pumpe befördert nur so viel Wasser wie momentan benötigt wird. Das spart Energie und schont die Pumpe.

Die Düse (Kanal)

Luftbefeuchter Hochdruck Düse von FINESTFOG
Luftbefeuchtung Hochdruck Düse von Finestfog aus hochwertigen Edlestahl
Nebeldüse von FINESTFOG erzeugt feinste Aerosole
Luftbefeuchtung über zentrale Zuluftanlagen mit FINESTFOG Einstoffdüsen

Die FINESTFOG Einstoffdüse ist das Herzstück einer FINESTFOG Hochdruckanlage. Die patentierte hochwertige Edelstahldüse wird exklusiv nur für FINESTFOG entwickelt und hergestellt. Dafür bürgt die FINESTFOG Gravur auf jeder Düse.

Ihr einmaliger Düseneinsatz, die spezielle Bohrung und als letzter Produktionsschritt die Veredelung von Hand verhelfen ihr zu dem einzigartigen Zerstäubungsbild: Das Wasser wird zu hochfeinen Aerosolen zerstäubt und kann so schnell von der Luft aufgenommen werden. Eine Rückschlagfeder verhindert, dass Wasser nachtropft.

 

FINESTFOG Düsen gibt es in sechs Größen:

Modell Bohrung Befeuchtungsleistung:
Liter / Std.
1.0 100 µm 1,1
1.5 150 µm 2,0
2.0 200 µm 3,0
2.2 220 µm 4,6
2.5 250 µm 6,3
2.7 270 µm 8,4

 

Die Hochdruckdüsen-Modelle 2.2 bis 2.7 sind mit ihrer hohen Befeuchtungsleistung die idealen Düsen für den Einsatz in der Kanalbefeuchtung.

Die Düsen werden in RLT-Anlagen direkt in ein dezentes aber massives ¼"-Edelstahlrohr eingeschraubt.